ohne Google Anlaytics
. .

Branche: Heiter bis wolkig

15.12.2010

Sowohl Analysten als auch Systemhäuser gehen davon aus, dass 2011 die IT-Nachfrage weiter steigen wird. Themen, die Kosten senken, sind weiter hoch aktuell. Ob Private oder Public Cloud – die Systemhäuser können an dem Geschäft partizipieren, indem sie die Unternehmenskunden »Cloud-ready« machen.
Nach Angaben des IT-Marktforschungsunternehmens Gartner werden sich die IT-Ausgaben in EMEA, das ist der Wirtschaftsraum Europa, Middle East und Afrika, 2011 erholen und ein Volumen von 795,2 Milliarden Dollar erreichen. Das heißt in EMEA werden im kommenden Jahr 1,3 Prozent mehr für IT ausgegeben als 2010. Während viele IT-Hersteller 2010 als Wachstumsjahr gegenüber 2009 sehen, lassen die Gartner-Zahlen einen anderen Schluss zu.
EMEA ist die einzige Region, die nach Jahresabschluss in den beiden Jahren 2009 und 2010 voraussichtlich einen Rückgang verzeichnen wird. Die IT-Ausgaben dieses Jahres beziffern die Marktforscher mit 784,8 Milliarden Dollar – dies entspricht einem Rückgang von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Laut Gartner, erholt sich EMEA am langsamsten von der Wirtschaftskrise. Bei Gartner geht man davon aus, dass die IT-Ausgaben in Westeuropa sogar um 3,3 Prozent zurückgegangen sind.
Während Hersteller wie Salesforce, Google oder neuerdings Microsoft den Cloud-Hype weiter vorantreiben, ist die Einstellung der Systemhäuser gegenüber dem Cloud-Geschäft nach wie vor gespalten. Es ist unstreitig, dass die Cloud den Markt 2011 stark beeinflussen wird.
Trotzdem herrscht noch viel Unsicherheit, wie die Systemhäuser an dem Geschäft partizipieren können und ob sie wirklich Umsätze mit der Cloud generieren werden.
Jens Verlaat, Chef des Systemhauses Verlaat in Norderstedt ist allerdings davon überzeugt, dass die Nachfrage nach Cloud-Lösungen steigen wird. „Wir sehen unsere Aufgabe darin, unsere Kunden »Cloud-ready« zu machen.


Aktuelles von Verlaat

Net at Work veröffentlicht Version 12 von NoSpamProxy

Neues Senderreputationssystem und Anlagenmanagement verbessern E-Mail-Sicherheit dort, wo...

weiterlesen »
Die gemeinsame Geschichte wird fortgeschrieben...

Die Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG–GmbH & Co. setzt ein weiteres IT-Projekt mit..

weiterlesen »

Kunden sagen

Sehr geehrte Herren Verlaat, sehr geehrter Herr Cassens,

Wir möchten Ihnen hiermit unsere herzlichen Glückwünsche zu Ihrem Jubiläum übermitteln.

weiterlesen »
Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30. Firmenjubiläum möchte ich Ihnen auf diesem Wege meine besten Wünsche und meine Gratulation...

weiterlesen »

Remote-Support

Remote-Support

YouTube

YouTube

Facebook

Facebook

Ticketsystem

Ticketsystem

Xing

Kontakt

Kontakt
  • Landesprogramms Wirtschaft SH
  • CrefoZert 2017 Bonitätszertifikat, gültig bis 2018

Hauptsitz

Jens Verlaat Services GmbH
Am Redder 4
24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.: 04193 - 75 75 75
Fax: 04193 - 75 75 70
info(at)verlaat.de