ohne Google Anlaytics
. .

Handy-Geschäft überholt PCs

18.12.2013

Während der weltweite Markt für PC-Systeme noch immer leicht schrumpft, geht der Boom bei Mobiltelefonen ungebremst weiter. Bei den Absatzzahlen haben Handys und Smartphones die klassischen Rechner schon längst überholt. Und die Marktforscher von IC Insights gehen jetzt davon aus, dass in diesem Jahr erstmals auch mehr Umsatz mit den Mobiltelefonen gemacht wird, als mit PC-Systemen inklusive Laptops. Mit 247 Milliarden US-Dollar Umsatz machen die Taschentelefone demnach 18 Prozent des Marktes für die wichtigsten Elektronikprodukte aus, und damit mehr als jede andere Produktkategorie. Doch trotz der Marktschwäche sind auch die PCs noch lange nicht tot. Mit einem Jahresumsatz von 208 Milliarden Dollar und einem Marktanteil von 15 Prozent sind sie auf dem zweiten Platz und weiterhin wesentlich umsatzstärker als beispielsweise Tablet-PCs (71,7 Milliarden Dollar). Auf dem dritten Rang liegen TV-Systeme mit einem Umsatz von 163 Milliarden Dollar weltweit, gefolgt von Automobilelektronik mit 117 Milliarden Dollar Marktvolumen.

Mit dem Aufstieg der Smartphones zur umsatzstärksten Produktkategorie im Elektronikmarkt verändert sich auch der Markt für Chips und Schaltkreise. Auch hier konnten die Smartphones erstmals die PC-Systeme überholen und 64,3 Milliarden Dollar Umsatz generieren. Über 30 Prozent der Kosten für ein Smartphone werden laut IC Insights für entsprechende Bauteile ausgegeben. Mit 58,1 Milliarden Dollar liegt allerdings auch hier der PC weiterhin mit großem Vorsprung auf dem zweiten Rang in den Umsatzcharts. Gemeinsam machen diese beiden Produktkategorien fast die Hälfte des Marktes aus (46 Prozent). Elektronische Bauteile für Automobile stellen mit 19,9 Milliarden Dollar Umsatz hier den drittgrößten Posten im Markt.

In ihrem aktuellen »IC Market Drivers report« gehen die Marktforscher davon aus, dass sich an diesen Trend in den nächsten 3 Jahren nicht viel ändern wird. Während sie dem PC-Geschäft bis 2017 einen leichten Rückgang von einem Prozent jährlich prognostizieren, soll der Umsatz mit Smartphones weiter wachsen. Allerdings geht IC Insights auch hier von einer leichten Abschwächung der Wachstumsraten in den mittleren einstelligen Bereich aus. Für die Tablet-PCs werden hingegen bis 2017 jährliche Umsatz-Wachstumsraten um die 20 Prozent erwartet. Interessant an der Prognose ist zudem, dass IC Insights mit einem leichten Wachstum im Server-Markt von knapp zwei Prozent pro Jahr rechnet. Getrieben wird diese positive Entwicklung vor allem durch die wachsende Nutzung von Cloud Computing.


Aktuelles von Verlaat

Net at Work veröffentlicht Version 12 von NoSpamProxy

Neues Senderreputationssystem und Anlagenmanagement verbessern E-Mail-Sicherheit dort, wo...

weiterlesen »
Die gemeinsame Geschichte wird fortgeschrieben...

Die Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG–GmbH & Co. setzt ein weiteres IT-Projekt mit..

weiterlesen »

Kunden sagen

Sehr geehrte Herren Verlaat, sehr geehrter Herr Cassens,

Wir möchten Ihnen hiermit unsere herzlichen Glückwünsche zu Ihrem Jubiläum übermitteln.

weiterlesen »
Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30. Firmenjubiläum möchte ich Ihnen auf diesem Wege meine besten Wünsche und meine Gratulation...

weiterlesen »

Remote-Support

Remote-Support

YouTube

YouTube

Facebook

Facebook

Ticketsystem

Ticketsystem

Xing

Kontakt

Kontakt
  • Landesprogramms Wirtschaft SH
  • CrefoZert 2017 Bonitätszertifikat, gültig bis 2018

Hauptsitz

Jens Verlaat Services GmbH
Am Redder 4
24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.: 04193 - 75 75 75
Fax: 04193 - 75 75 70
info(at)verlaat.de