ohne Google Anlaytics
. .

Marktwachstum trotz Barrieren

16.03.2015

Die Managementberatung Mücke, Sturm und Company (MS&C) hat die wichtigsten Erkenntnisse zum Smart Home-Markt herausgearbeitet. Dem Markt blüht danach eine rosige Zukunft.

Laut MS&C wird der Markt für Smart Home-Lösungen in den kommenden Jahren stark wachsen. Bis zum Jahr 2020 sollen ungefähr 5,1 Millionen Haushalte in Deutschland mit einem Smart Home-System vernetzt sein.

Eine stärkere Kundenorientierung, sodass die Kundenerwartungen und –anforderungen und nicht technische Gestaltungsmöglichkeiten im Zentrum stehen, ist ein Treiber für den Markt. Der Preisverfall bei den Lösungen, die dadurch für weitere Kundengruppen interessant werden trägt sein Übriges dazu bei. Laut MS&C spielt für den wachsenden Markt aber auch die Bereitstellung von Anwendungen eine wichtige Rolle, welche einen hohen Nutzen bringen sollen.

Smart Home erlebt ein großes Interesse, doch die mangelnde Kundenorientierung der Produkte, die Bedenken wegen der Sicherheit und der noch hohe Beschaffungspreis verhindern den endgültigen Marktdurchbruch.

Laut MS&C kommen fast wöchentlich innovative Produkte auf den Markt. Die große Herausforderung für Anbieter sind die sich ändernden Kundenanforderungen. Produzenten sollen sich eindeutig als Aggregator oder Anwendungsspezialist positionieren, da sich daraus die Anforderungen an eigene Kompetenzen ergeben. Hardware wird in Zukunft ein Mittel zur Bereitstellung von Funktionen sein, die durch Software definiert werden.

Die Versicherungsbranche kann in Zukunft vom Smart Home-Markt profitieren. Die Technik könnte die Kosten für Hausrat- und Gebäudeversicherungen reduzieren. MS&C rechnet im Jahr 2020 mit einem potenziellen monetären Vorteil von 340 Millionen Euro für die deutsche Versicherungsbranche. Den größten Anteil an den Einsparungen soll die zusätzliche Nutzung von Smart Home als Vertriebskanal darstellen. Beispielsweise könnte eine Kurzzeitversicherung unter der Verwendung spezieller Smart Home-Einrichtung während der Urlaubszeit abgeschlossen werden.

Die Managementberatung empfiehlt Unternehmen eine exakte digitale Strategie, welche den Aufbau von externer und interner digitaler Fähigkeiten beinhaltet.


Aktuelles von Verlaat

Net at Work veröffentlicht Version 12 von NoSpamProxy

Neues Senderreputationssystem und Anlagenmanagement verbessern E-Mail-Sicherheit dort, wo...

weiterlesen »
Die gemeinsame Geschichte wird fortgeschrieben...

Die Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG–GmbH & Co. setzt ein weiteres IT-Projekt mit..

weiterlesen »

Kunden sagen

Sehr geehrte Herren Verlaat, sehr geehrter Herr Cassens,

Wir möchten Ihnen hiermit unsere herzlichen Glückwünsche zu Ihrem Jubiläum übermitteln.

weiterlesen »
Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30. Firmenjubiläum möchte ich Ihnen auf diesem Wege meine besten Wünsche und meine Gratulation...

weiterlesen »

Remote-Support

Remote-Support

YouTube

YouTube

Facebook

Facebook

Ticketsystem

Ticketsystem

Xing

Kontakt

Kontakt
  • Landesprogramms Wirtschaft SH
  • CrefoZert 2017 Bonitätszertifikat, gültig bis 2018

Hauptsitz

Jens Verlaat Services GmbH
Am Redder 4
24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.: 04193 - 75 75 75
Fax: 04193 - 75 75 70
info(at)verlaat.de