ohne Google Anlaytics
. .

Smart Home als Massenmarkt

17.01.2017

Der Markt für sogenannte Smart-Home-Lösungen in Deutschland hat sich 2016 zum Massenmarkt entwickelt. Das zeigen jetzt veröffentlichte Zahlen aus dem GfK Handelspanel 2016. Insgesamt stieg demnach der Umsatz in den ersten zehn Monaten des Jahres 2016 um zehn Prozent auf 3,1 Milliarden Euro.

Mit 4,1 Millionen verkaufter smarter Produkte im Bereich Entertainment gehört das Segment der vernetzten Unterhaltungselektronik zu den verkaufsstärksten Kategorien. Verglichen mit dem Vorjahr, fällt das Wachstum in diesem Bereich jedoch geringer aus. Mit 1,2 Millionen Geräten wurden in 2016 Smart-Home-Lösungen im Bereich Communication & Control Devices am zweithäufigsten verkauft. Am meisten nachgefragt wurden smarte Steckdosen sowie sogenannte Gateways und Smart-Home-Steuerungsboxen. Diese fungieren als Transmitter zwischen Smart-Home-Sensoren und dem Internetrouter.

Auch das Umsatzvolumen vernetzter Produkte im Bereich der Haushaltsgroßgeräte hat sich im Vergleich zum Vorjahr auf 145 Millionen Euro verdoppelt. Vor allem Waschmaschinen, die sich vernetzt steuern lassen, waren hierzulande beliebt. Der Markt für intelligente Haushaltskleingeräte legte auf 122 Millionen Euro zu und konnte sich damit im Vorjahresvergleich ebenfalls verdoppeln. Vor allem intelligente Lösungen im Bereich der Staubsauger und Espressovollautomaten verzeichneten einen erheblichen Umsatzanstieg auf neun beziehungsweise 26 Millionen Euro, was auch auf die höhere Verfügbarkeit zurückzuführen war.

Auch smarte Sicherheitslösungen für die heimischen vier Wände liegen bei den Bundesbürgern im Trend. Segment Automation & Security landet mit 0,7 Millionen verkauften Geräten auf Platz drei der Beliebtheitsliste. Im Vergleich zum Vorjahr legte der Absatz um 67 Prozent zu.

Vor allem das Umsatzwachstum in den Produktkategorien intelligenter Visual Cams beziehungsweise Überwachungskameras sowie LED Lampen spiegelt die positive Entwicklung wider. Das gesamte Umsatzvolumen in den genannten Produktkategorien beträgt 71 Millionen Euro beziehungsweise 8,6 Millionen Euro. Kunden profitierten von einer breiteren Auswahl. So hat sich die Anzahl der Marken, die intelligente Produkte in diesen Kategorien verkaufen, von 147 Marken in 2015 auf 176 Marken in diesem Jahr erhöht.

Der Anteil der verkauften LED Lampen im Segment Home Automation & Security beträgt 28 Prozent (197 Millionen Geräte). Damit verzeichnen diese Produkte ein Absatzwachstum von 96 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und sind somit die zweitwichtigste Warengruppe.

Das steigende Bedürfnis nach individueller Sicherheit zeigt sich nicht nur in der hohen Nachfrage nach, sondern auch im Bereich der sogenannten smarten Alert Detectors, wie zum Beispiel vernetzbaren Rauchmeldern, Wassersensoren und Kohlemonoxid-Sensoren. Hier stiegen die Umsätze um mehr als 100 Prozent an. Bis Oktober 2017 wurden 40 Millionen Alert Detectors verkauft.

Die Preise von intelligenten vernetzten Produkten und traditionellen Modellen gehen derzeit deutlich auseinander, wie sich am Beispiel der Alert Detectors deutlich zeigt. Während der Durchschnittspreis für ein traditionelles Gerät in diesem Bereich bei zwölf Euro liegt, kosten vernetzte Produkte dieser Kategorie im Schnitt 33 Euro. Auch in anderen Bereichen haben Smart Home Produkte preislich die Nase vorn.


Aktuelles von Verlaat

Net at Work veröffentlicht Version 12 von NoSpamProxy

Neues Senderreputationssystem und Anlagenmanagement verbessern E-Mail-Sicherheit dort, wo...

weiterlesen »
Die gemeinsame Geschichte wird fortgeschrieben...

Die Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG–GmbH & Co. setzt ein weiteres IT-Projekt mit..

weiterlesen »

Kunden sagen

Sehr geehrte Herren Verlaat, sehr geehrter Herr Cassens,

Wir möchten Ihnen hiermit unsere herzlichen Glückwünsche zu Ihrem Jubiläum übermitteln.

weiterlesen »
Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30. Firmenjubiläum möchte ich Ihnen auf diesem Wege meine besten Wünsche und meine Gratulation...

weiterlesen »

Remote-Support

Remote-Support

YouTube

YouTube

Facebook

Facebook

Ticketsystem

Ticketsystem

Xing

Kontakt

Kontakt
  • Landesprogramms Wirtschaft SH
  • CrefoZert 2017 Bonitätszertifikat, gültig bis 2018

Hauptsitz

Jens Verlaat Services GmbH
Am Redder 4
24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.: 04193 - 75 75 75
Fax: 04193 - 75 75 70
info(at)verlaat.de