ohne Google Anlaytics
. .

ZVEI: Jeder fünfte Deutsche nutzt Smart-Home-Anwendungen

20.04.2018

Die smarte Steuerung von Leuchten liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen in Deutschland: Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) nutzt bereits jeder fünfte Deutsche in den eigenen vier Wänden vernetzte Funktionen. Gut 40% davon steuern Außen- und Innenbeleuchtung - das macht das Licht zum Spitzenreiter, gefolgt von der Heizungssteuerung.

Die Umfrage zeigte außerdem, dass das Interesse an Smart-Home-Anwendungen von Jahr zu Jahr wächst: Im Vergleich zu 2016 stieg 2017 die Zahl der Nutzer um 5%. Bei der jungen Zielgruppe der 14- bis 35jährigen („Millennials“) waren es 9% Zuwachs ... und das Ende der Dynamik ist lange noch nicht erreicht: Gut ein Drittel der Befragten, die bisher keine Smart-Home-Anwendung nutzen, hält eine künftige Nutzung für wahrscheinlich bis äußerst wahrscheinlich. Dazu werden auch das immer stärkere Zusammenwachsen von Consumer- und Home-Electronics-Produkten mit Anwendungen der Gebäudeinstallation und -automation sowie die damit einhergehende Bedeutung des Internets der Dinge und Dienste (IoT) beitragen.

Positive Impulse sind in diesem Umfeld vor allem auch durch Sprachsteuerung zu erwarten, eine Funktion, die schnell Anklang gefunden hat beim Verbraucher: 396 der insgesamt 2005 befragten Personen nutzen bereits heute Sprachsteuerung, 15% davon steuern Smart-Home-Anwendungen per Sprachbefehl.

Spitzenreiter beim Einsatz von Sprachsteuerung sind mobile Endgeräte wie Smartphones und Fernseher. Die Bedienung via Sprachsteuerung ist einfach, praktisch und komfortabel.

Das Marktforschungsinstitut GfK SE hat hierzu im Auftrag des ZVEI im Herbst 2017 in einer repräsentativen Umfrage 2.005 Personen in Deutschland ab 14 Jahren online befragt. Im Vordergrund der Studie standen Akzeptanz und Nutzung neuer Technologien aus dem Bereich der Consumer Electronics.

Bei einer Umfrage von Stiftung Warentest wurde ebenfalls zum Thema Smart Homes gefragt und Wünsche und Vorstellungen erhoben. Knapp 30 Prozent der Umfrageteilnehmer stehen demnach dem Thema Smart Home ablehnend oder skeptisch gegenüber. Wichtigster Grund dafür: Bedenken hinsichtlich der Speicherung persönlicher Daten. Diese Skepsis ist gesund. Stiftung Warentest deckt häufig Schlupflöcher auf. So gelang es den Prüfern in einem Test von Babycams, in einem ungesicherten WLan das Videosignal von zwei Kameras auszuspähen. Beim Test von smarten Kinderspielzeugen entlarvten sie einige Spione. Im Test der Alarmanlagen zum Selbsteinbau stießen die Tester auf ein Modell, das hervorragend vor Einbruch, nicht aber vor Hackern schützt.

Die Ergebnisse dieser Umfrage deuten aber auch darauf hin, dass passende Informationsangebote zum Thema Smart Home rar sind: 45 Prozent der Interessenten gaben an, nicht zu wissen welches System zu ihrem Anliegen passt. 27 Prozent antworteten, dass sie bei den vielen Angeboten nicht durchblicken. Außerdem ist der rechtliche Aspekt von Relevanz: für immerhin 24 Prozent der Interessenten ist nämlich auch die zum Teil unklare Rechtslage ein Grund, die Finger von Smart-Home-Lösungen zu lassen.


Aktuelles von Verlaat

Net at Work veröffentlicht Version 12 von NoSpamProxy

Neues Senderreputationssystem und Anlagenmanagement verbessern E-Mail-Sicherheit dort, wo...

weiterlesen »
Die gemeinsame Geschichte wird fortgeschrieben...

Die Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG–GmbH & Co. setzt ein weiteres IT-Projekt mit..

weiterlesen »

Kunden sagen

Sehr geehrte Herren Verlaat, sehr geehrter Herr Cassens,

Wir möchten Ihnen hiermit unsere herzlichen Glückwünsche zu Ihrem Jubiläum übermitteln.

weiterlesen »
Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30. Firmenjubiläum möchte ich Ihnen auf diesem Wege meine besten Wünsche und meine Gratulation...

weiterlesen »

Remote-Support

Remote-Support

YouTube

YouTube

Facebook

Facebook

Ticketsystem

Ticketsystem

Xing

Kontakt

Kontakt
  • Landesprogramms Wirtschaft SH
  • CrefoZert 2017 Bonitätszertifikat, gültig bis 2018

Hauptsitz

Jens Verlaat Services GmbH
Am Redder 4
24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.: 04193 - 75 75 75
Fax: 04193 - 75 75 70
info(at)verlaat.de